Was für ne Woche.

Ostern? ein heiliges Fest? DAS heiligste Fest? dieses Jahr für die beiden Kirche (ost und west) auf einem Wochenende und die Vorbereitung darauf? Fastenzeit? auf etwas verzichten? vielleicht einen Gang runter schalten? die Sache ruhig angehen lassen?

NICHT

 

Am letzten Sonntag war Wien dran… und wir haben den Halbmarathon geknackt… im großartigen fünfer Gespann: 1:57:50, 2:02:00 und ein bisschen drüber waren auch zwei 🙂

Es war mal wieder ein riesen Lauferlebnis durch die Hauptstadt Österreichs zu laufen, mit der fantastischen Läuferschaft von knapp 33000 Menschen um uns herum. Die Sonne schien, die Luft war gut (abgesehen von der UBahn-Luft auf dem Weg zur Startlinie) wenns um uns nicht so gehechelt hätte, hötte ich die Vögel zwitschern hören – ich schwöre es euch.

Und damit nicht genug. Burkhard kam danach mit nach Grazel. Und wir hatten super Tage mit Denny, Felix, Bodo und Chrisi in der „alten“ Wohnung. Am Donnerstag kamen dann noch die Eltern meiner Mitbwohnerin und einige Partygäste zum Grillen und feiern in die Rembrandtgasse.

Und jetzt – wie gesagt zum Schluß – noch das nette Osterfest (sogar mit Osterhase suchen im Garten) und der Megaumzug.

Eine aufregende Zeit geht zu Ende und eine spannende kommt noch. Also schaltet auch das nächste mal wieder ein, wenn es heißt:

… und keine Gelegenheiten auslassen!“ Das haben wir uns verdient und so jung kommen wir nicht mehr zusammen, gell:

Also dann laßt mal die Haare wehen und griaßts aich mitanand. 🙂

LG FOE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.