Quer durch Bayern…

war ich jetzt unterwegs, und bin sonst auch noch eine bißchen im Stress, was erklärt, dass ich jetzt ne lange Zeit nichts hab hören lassen. Hiermit änder sich das wieder.

Hab zwei obergeile Exkurionen hinter mir. Vorletzte Woche Waldbau mit Mosandl von Schwaben nach Nordbayern zu den Spessart-Eichen, Kiefernwirtschaft im Fränkischen Jura, Eichenpflege, …. und diese Woche Forsteinrichtung kombiniert mit BWL. Durfte 60 ha in der Nähe von Kehlheim beplanen und wurde dann gestern Vormittag mit minimal 3Promille im Gesicht überaschend erfolgreich über die Planung im Wald geprüft. Wi ihr seht, ist der Maier zwar ruhiger geworden, als er in Gö noch war, aber es gibt hald immer wieder die statistischen Außreißer. 

Da man schon einmal dabei ist, findet heute abend noch die legendäre "Schluck-Du-Luder"-Party II statt und morgen ist dann noch der Ausklang Gaufestes der Bayerischen Dorfburschenvereine in Obing. Es wird also nie langweilig. 

Aber studieren tut er ja auch noch. Es kommt nächste Woche meine letzte Lehrveranstaltung überhaupt, dann fehlen nur noch vier lästige Hausarbeiten, ein Praktikumsbericht und die Master-Arbeit. Es ist also ein Ende in Sicht, das mit großen Schritten näherkommt und langsam macht sich Wehmut in Maierchens Oberstübchen breit über das Zuendegehen eines wahnsinnig geilen Lebensabschnitt. Aber genug Zeit,  seine Torschlußpanik noch ein bißchen auszuleben hat er ja noch…. 

So, ich verabschiede mich mal wieder. Machts gut Jungs und tut nichts, was ich nicht auch tun würde….

Euer Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.