MFG und zurück

Ich wurde gebeten mal eine kleine Einführung ins Mitfahren und Anbieten von Fahrten zum Mitfahren zu geben. Daran will ich euch teilhaben lassen:

Ich würde auf jeden Fall die mitfahrgelegenheit.de nehmen. Die hat einfach mehr aktive Leser. Für eine Fahrt muss man sich anmelden. Wenn das passiert ist, einfach in fünf Schritten festlegen, wohin die Reise geht.

  1. Einmalig oder regelmäßig
  2. Inland oder Ausland
  3. Start und Ziel (und eventuelle Zwischenhalte)
  4. Persönliche Infos
  5. Bestätigen

(vielleicht ist der ein oder andere Punkt auch vertauscht, aber eigentlich sind’s genau die)

Punkt 1 und 2 sind klar. Für Punkt 3 gilt: Je mehr Zwischenstopps, desto mehr potentielle Mitfahrer aber auch desto mehr Halte während der Fahrt. Und dabei muss man wissen, was für einen selber noch zumutbar ist. Bei einer Fahrt von A nach B bieten sich manchmal nur wenige Zwischenhalte oder sonstige Ausfahrten und Rastplätze an der Autobahn an, denn Würzburg beispielsweise ist ein Mega-Act von der A3 zum Bahnhof zu kommen und zurück (Zeitverlust locker eine halbe Stunde). Wie gesagt, deswegen in Schritt drei einfach nur Start und Ziel angeben oder eben Zwischenhalte noch dazu. in Schritt 4 gehört Name und Telefonnummer und wie viele Plätze man frei hat, außerdem hat man ein Textfeld für die Anmerkungen, wie oben schon erwähnt ( „Hallo, fahre so und so ein Auto. Halte gerne auch Autobahn nah an Rastplätzen und Ausfahrten, etc.“) Das Buchungssystem ist nicht nötig – soll nur die Arbeit erleichtern, tut’s aber nicht wirklich, also das am besten weglassen. Wenn man öfter was einstellt, kann man gern damit ein bissl rumprobieren. Bestätigen und fertig. Eventuell kann man sich selber die erstellte Anzeige noch mal anschauen, und wenn sie so passt, passt’s!!!

Als guter Zeitraum gilt so eine Woche vorher, aber eigentlich spricht auch nichts dagegen die MFG viel früher oder eben kurz davor einzustellen.

Fahrpreise sind 5-6€ pro 100km. Das wird meistens am Ende der Fahrt in bar übergeben.

Wenn man die Anzeige eingestellt hat, kann man sie auch noch via Facebook posten, sonst bleibt nur noch zu warten. Denn die Mitfahrer werden sich melden und man spricht eventuelle Treffpunkte ab. Meistens bietet sich der Hauptbahnhof an, aber es ist nichts verpflichtend.

LG FOE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.