Meine Masterarbeit II

Nach einigen Tagen wo ich mich mit „normaler Arbeit“ beschäftigt hab habe ich auch wieder Zeit mit der Masterarbeit verbracht.

Die Daten im Untersuchungsgebiet habe ich ein wenig aktualisiert und die Ground-Truth Flächen Auswahl vorbereitet:

  • Konsistenzen ergänzt
  • Die Flächen aus dem UGebiet raus genommen, in denen in den letzten zwei Jahre Änderungen im Waldwirtschaftsplan vorkamen
  • Excels Pivot ordentlich getreten

Raus gekommen ist eine Darstellung der Flächen nach den Klassen die ich bildete: Nadelholzprozente, Bestockungen und Altersklassen.

Ein paar Excelstunden später habe ich mir auch überlegt, wie ich meine Ground-Truth Flächen auswählen kann und wie ich Grenzen setze um mit möglichst flexibel bestimmen zu können, aus welchen Aufnahmeklassen (Kombination der oben genannten Kriterien) ich wie viele Hektar begehen muss. Jetzt kommen natürlich auch Klassen heraus, die beispielsweise einen Flächenanteil von unter 1% der gesamten Ground-Truth-Aufnahmefläche haben. Die laße ich gepflegt untern Tisch fallen.

Und da ich noch nicht weiß, welche Flächen ich aufnehmen werde müssen (Größen und Grenzen) hab ich das ganze SEEEEEHR flexibel gehalten. und das ging gut… Pivot, SVerweis und sonstiger Formel sei dank!

Nicht zu vergessen, die bunten Bildchen, die dabei entstanden sind

LG FOE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.