KAZ 6 #kazvacation

Die letzten zwei Tage draußen schlafen! Check!

Wir haben spontan den Entschluss gefasst noch nach Burabaj ehemals Borowoje zu fahren, weil wir beide nach den Erfahrungen in Karaganda* keinen Bock mehr auf Stadt hatten. Burabaj wird auch die kasachische Schweiz genannt. Kommt aber eher einer mit Kiefern bewaldeten sächsischen Schweiz näher…

Wegen Regen haben wir das Zelt im Rucksack gelassen und uns eine überdachte Freilichtbühne als Schlafplatz gesucht.

image

Direkt an Wasser. Sehr nett!

An Sonntag, nach vier Stunden Bummelzugfahrt sind wir in Astana angekommen, haben Zug Tickets und Bier gekauft und sind zu diesem wunderschönen Platz gelaufen:

image

Guten morgen Astana!

Heute geht es also wirklich der Hauptstadt an den Kragen. Als wir Samstag durchfuhren, hat der Aufenthalt an Busbahnhof ja kaum eine halbe Stunde gedauert.

Es gibt noch viel mehr… Das später.

LG FOE

*ich habe mich für meinen Pass von einem Bengel um 25€ erleichtern lassen. Saudumm: ich. Die habe ich nach nur acht Stunden nicht so effektiver Polizeiarbeit auf dem Polizeirevier von Karaganda sogar wiederbekommen. Der Tag Erholung war aber weg. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.