Fremd-spannend:

Huhu… ich mal kaum auf der „Tour de GIS“ in Südhessen unterwegs, plane ich schon meinen übernächsten verlängerten Deustchlandaufenthalt in freudiger Erwartung. Allerdings aus ganz speziellen fremd-spannungstechnischen Gründen:

Meine Eltern haben sich entschlossen alle Zelte in Deutschland abzubrechen und nach TANSANIA auszuwandern. – So!

Und weil für diesen FREUNDENSCHREI in mir (stellt euch das oben mit kindlicher Euphorie gesagt vor) mehr VIEL mehr Freude gebraucht hätte, als in einen Tweet passt (und der mir auch zu vergänglich wär‘), blog ich das hier jetzt ganz kurz. Also falsch verstehen dürf ihr mich bitte auch nicht. ich freu mich nur positiv, dass die beiden das anpacken und – so wies im Moment aussieht – auch durchziehen (Das Elternhaus ist vermietet, die Flüge gebucht und der Job meiner Mama gekündigt) und ich freue mich nicht, weil sie bald knapp 7000km entfernt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.