Kategorien
Allgemeines Sinn what I read

Buchrezession in #DRadio: Volker Koop: „Martin Bormann. Hitlers Vollstrecker“

Über die Facebook Seite des DRadio habe von der Rezession eines Buches über Martin Bormann erfahren und einfach mal reingehört.

Auch hören? Hier.

LG FOE

Kategorien
Allgemeines what I read

WHAT I READ: Things to do to enhance my GIS career :)

Sechs Sachen, die ich mache um meine GIS Karriere vorran zu bringen.

LG FOE

Kategorien
Allgemeines what I read

Fact sheets on sustainable forest management


Die Collaborativ Partnership on Forests (CPF, „an informal, voluntary arrangement among 14 international organizations and secretariats with substantial programmes on forests“, quelle) hat acht Fact Sheets zur nachhaltigen Waldbewirtschaftung veröffentlicht, von denen ich das Erste über die vielfältigen Funktionen der Wälder (Multiple functions of forests) las. Darin sind so interessante Statements wie:

  • While deforestation and forest degradation cause an estimated 17.4 percent of global greenhouse gas emissions, global carbon analyses7 show that the world’s existing forests are a large and persistent carbon sink; they sequestered an estimated 2.4 + 0.4 gigatonnes of carbon per year in the period 1990–2007, which was more than 7 percent of total annual greenhouse gas emissions in 2004. (p. 2)
  • An estimated 1.6 billion people use forests as sources of livelihoods and income, for example by gathering building materials, fruits, nuts, mushrooms, honey and medicinal plants, harvesting wood, grazing livestock and hunting game. (p. 2)
  • The global trade in wood and wood products was worth over US$200 billion in 2010 (the value of non-wood forest products is more difficult to quantify). (p. 2)
  • Forests harbour an estimated three-quarters of all terrestrial plant and animal species, the majority in tropical forests. (p. 2)
  • The idea of payments for reduced emissions from deforestation and forest degradation (REDD+ – see fact sheet 5) is also emerging and taking firm shape in voluntary carbon markets. In 2010, REDD+ clearly surpassed the volume of carbon supplied by any other project type in such markets, supplying two-thirds of the carbon dioxide equivalents contracted in the primary market. (p. 2)

Einige Punkte erscheinen total einleuchtend, andere sind sicherlich zu hinterfragen und zu kritisieren (bspw. carbon markets). Als kurz&gut-Einführung sicherlich hilfreich und verständich. Wenn ich Zeit habe nehme ich mir auch die anderen sieben Fact Sheets noch zur Brust.

Die Fact Sheets:

  1. Multiple functions of forests
  2. Primary forests
  3. Food security and livelihoods
  4. Indigenous peoples
  5. REDD-plus
  6. Biodiversity
  7. Gender
  8. Adaptation to climate change

Hier verlinkt alle in englisch, sie sind aber auch auf französisch und spanisch herunterladbar.

Gut Holz,

LG FOE

Kategorien
Allgemeines what I read

Eigentlich war mir die FAZ ja zu eigen.

Zu eigen im Sinne von konservativ, zu viel, zu schwer und zu ungreifbar
Dieser Eindruck entstannt erst nach einem Probeabo vor knapp acht Jahren. Vielleicht ist es Zeit für eine neu Bewertung. Denn nichtsdestotrotz gehört der Stream der FAZ in meinen RSS-Reader. Ein Abo für Arme so zusagen. Und ab und an klicke ich dann doch mal „gefällt mir“.

Jetzt kommt die FAZ mit einer Kolumne über die ich erst hinweglesen wollte und doch hängen blieb:

Banken und Konzerne missachten das Recht, Politiker spielen Charaktere, doch sind sie charakterlos, Wähler werden unmündig: Gesellschaftsmodelle bilden die Wirklichkeit nicht mehr ab. Die erste Folge von Emanuel Dermans F.A.Z.-Kolumne.

Nach einer kurzen Lesereise auch durch die verwandten Artikel bleibe ich auch an einem Buch hängen, dass ich mir kurzer Hand zur Lektüre bestellt habe.

Wenn es da ist, sage ich Bescheid.

LG FOE

Kategorien
Allgemeines what I read

Die entsteheung des Rassismus

nicht ohne Grund ist das ein der Sendung die bedingungslos zu empfehlen ist:

Danke, @Arte, für „Mit Offenen Karten

Und Danke @murdelta für den guten Tipp.

Mehr? Hier

Schaut doch mal rein.

LG FOE